Hilfeformen können sein:

In ambulanter und stationärer Form, z.B.

  • intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

  • Sozialpädagogische Familienhilfe

  • Erziehungsbeistandschaft
  • Betreuung in VSE-Wohngruppen (Mädchen- und Frauenwohngruppen oder gemischtgeschlechtlich Wohngruppen)

  • oder allein in VSE-Einzelwohnungen

  • Clearing

  • Eingliederungshilfe

  • sozialpädagogische Gruppenarbeit

  • Inobhutnahme

Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind u.a. die §§ 19, 27 ff. SGB VIII, §§ 34, 35a, 41 SGB VIII und §53f und §67ff SGBXII.

Das können Sie von uns erwarten:

Flexible, individuelle und bedarfsorientierte Unterstützung und Begleitung bei:

  • Erziehungsfragen
  • Alltagsorganisation
  • Reflexion der aktuellen Lebenssituation und individuellen Lebensplanung
  • Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Wohnungssuche und -anmietung
  • berufliche Orientierung
  • Therapieplatzsuche
  • Koordination anderer Hilfsangebote
  • Krisenintervention

... um zu einem selbständigen Leben beizutragen.

Aufsuchende Cliquenarbeit

Durch mehrwöchige regelmäßige Kontaktaufnahme im Lebensumfeld der jungen Menschen, d.h. sie anzusprechen, sich für sie zu interessieren und das Jugendhilfeangebot in Form von Beratung und Begleitung bekannt zu machen, wird Kontakt hergestellt.

Weiterlesen …

Kooperation Jugendhilfe und Schule

Unser Angebot richtet sich an:

  • Familien, die Unterstützung und Beratung wollen
  • Kinder und Jugendliche, die in ihrem sozialen Umfeld bleiben möchten und dort betreut werden wollen
  • Allein erziehende Mütter und Väter, die Unterstützung bei Erziehungsfragen und ihrer Alltagsbewältigung wünschen
Weiterlesen …

Clearing

Bei komplexen Fragestellungen und Problemlagen bieten wir ein kurzfristiges Clearing durch ein oder ggf. zwei ausgebildete Fachkräfte mit erhöhten Stundenkapazitäten an. Zur Klärung eines adäquaten Angebotes für die Kinder/Jugendliche/Familien.

Weiterlesen …

Kooperation mit dem Jugendamt

Die Soziale Gruppe ist ein sozialräumliches Angebot nach § 29 SGB VIII. Die Aufnahme erfolgt über ein vereinfachtes Hilfeplanverfahren statt.
Abhängig von individuellen Bedarfslagen ist sie im Rahmen der Hilfe zur Erziehung mit anderen ambulanten Hilfen nach §§ 30, 31, 35 SGB VIII kombinierbar.

Weiterlesen …

Kooperation mit Schule / Jugendamt

Bei diesem Konzept handelt es sich um ein niederschwelliges Angebot für männliche/weibliche Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Betreut werden sollten maximal 8 - 10 Kinder/Jugendliche von einer sozialpädagogischen Fachkraft und einer Fachkraft aus dem Erzieherbereich.
Fachliche Standards wie Supervision und Fortbildung werden vom VSE garantiert. Anzumerken ist, dass mindestens eine sozialpädagogische Fachkraft männlich sein sollte. Die Gruppe sollte, begrenzt auf ein Jahr, zweimal wöchentlich für ca. 3 Stunden angeboten werden.

Weiterlesen …

Soziale Gruppe

Ausgehend von der Annahme, dass es für Mädchen und Jungen in jedem Alter und Entwicklungsstadium wichtig ist, sich in Peergroups zu bewegen und zu orientieren, nutzen wir die Gruppenarbeit als Möglichkeit, Erfahrungsspielräume zu erweitern, sinnvolle Fähigkeiten zu erwerben und neue Konfliktlösungsmuster zu erleben. Ge­meinsam werden Problemlösungsstrategien entwickelt, die im nächsten Schritt auf andere Lebensbereiche übertragen werden können.

Weiterlesen …